Waldaktie erwerben und Bäume pflanzen

Jetzt wird’s grün

Mecklenburg-Vorpommern bietet seinen Gästen seit 2007 Waldaktien im Wert von 10 € an. Mit diesem »Aktienkapital« pflanzt die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern neuen Mischwald. Eine dieser symbolischen Aktien reicht für etwa zehn Quadratmeter Wald. Die hier wachsenden Bäume absorbieren soviel CO2, wie beim Urlaub einer vierköpfigen Familie freigesetzt wird – 500 Kilometer An- und Abreise inklusive.
Und das Schöne daran: Jeder kann die neue Baumgemeinde in Augenschein nehmen und die mit seiner Aktie finanzierten Bäume selber pflanzen. Besonders für Familien verspricht das ein spannendes Erlebnis. Wer sich an der Aktion beteiligt, nimmt also schöne Urlaubseindrücke und das Bewusstsein mit nach Hause, etwas für eine gesunde Umwelt geleistet zu haben. Selbst im Internet kann man dem Wald beim Wachsen zuschauen. Geplant sind zudem Führungen, Bildungsveranstaltungen und Schautafeln, die über die nachwachsende Holzgeneration und das Klima informieren.

Klimawald gegen Klimawandel

Bereits heute ist Mecklenburg-Vorpommern deutscher Spitzenreiter, wenn es um Klimaschutz geht. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift GEO im November 2007 in Zusammenarbeit mit einem wissenschaftlichen Beirat. Bewertet wurden 20 Kategorien, darunter der Pro-Kopf-Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß. Auch bei Luft- und Badewasserqualität hat das Land die Nase vorn. Ideale Bedingungen also für ungetrübte Urlaubsfreuden. Nun geht Deutschlands beliebtestes Sommerurlaubsland auch in Sachen CO2-Bindung einen neuen Weg.
Mit einer Waldaktie und der damit verbundenen Aufforstung eines Waldstückchens kann jeder einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch Tagungsveranstalter und Sponsoren sind herzlich eingeladen.
Die Waldaktie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz und des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

6 Standorte zum Aufforsten und zum Selberpflanzen

USEDOM

Auf einem 2 Hektar großen Acker entsteht bei Damerow ein Eichenwald.

RÜGEN

In der Nähe von Glowe bauen Freiwillige und Forstleute mit Stieleiche und Gemeiner Kiefer auf 2,5 Hektar einen Mischwald auf.

RÜGEN

Entlang des Weges zum NationalparkZentrum »Königsstuhl« wird auf einer rund 2 ha großen Wiese ein naturnaher Buchenwald gegründet, der sich harmonisch in die fast unberührten Wälder des Nationalparks Jasmund einfügt.

FISCHLAND-DARSS-ZINGST

 Unmittelbar vor der Urlaubshalbinsel wird bei Velgast auf einer Fläche von 1,1 Hek tar ein Mischwald aus Vogelkirsche und seltenen sowie besonders anspruchsvollen Edellaubbaumarten aufgeforstet.

MIROW 

Auf einer feuchten Wiese von 2,8 Hektar werden in der Mecklenburgischen Seenplatte Roterlen gepflanzt.

NEUSTRELITZ

Auftakt der Aktion war die Pflanzung von 100 Traubeneichen in der Nähe von Neustrelitz im November 2007. Dieser Klimawald ist inzwischen komplett aufgeforstet.

Eine Teilnahme an einer Pflanzaktion ist wegen der notwendigen Vorbereitungen nur nach Anmeldung (Telefon: 0180 5000 223) möglich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen